Sep

15

Törn Zusammenfassung

Angelaufene Häfen/Buchten:

FRENCH POLYNESIEN
Gesellschaftsinseln:
BoraBora – Blody Mary Boje
Maupiti – Ort Petei und Ankerplatz am Pass
BoraBora – Insel Toopua
Tahaa – Baie Patii, Mahar Are
Raithea- Utuora und Faaroa
Huahine- Bay de Avea
Moorea- Bay de Opuhuno, CookBay, West Bay
Tahiti – Papeete- Marina Taina

Gesegelte Strecke:  297 sm, davon unter Segeln: 152 und 145 unter Maschine
Max. Boot-Speed 11,1 Kn
Max Wind 28 Kn aus SE auf dem Weg von BoraBora nach Tahaa

Bemerkungen:
Meist SE Winde im Gebiet

Wetter:
Temperaturen um die 26 Grad, tags und nachts
Wasser um die 26 Grad
Teilweise lokale kurze kleine Regenschauer

Sep

15

Crew

Sep

15

Ursel

Michael wird pünktlich um 6.30 von uns verabschiedet, das Taxi wartet direkt vor dem Schiff.

Balbina und Daria shoppen in Papeete, auch Gerhard ist unterwegs, allerdings bringt er Petersilie und Schnittlauch mit.

Martin vergnügt sich irgendwo, wo es WLAN gibt und macht Erledigungen für VAVA-U.
Ursel genießt die letzten Stunden im Trampolin.

..

Sep

14

Ursel

Der Abschied von Moorea fällt schwer.

Bei einem letzten Schnorchelgang entdecken wir noch ein schönes Korallenfeld.

Um 12.30 heißt es Segel setzen. Gerhard und Michael geben wie immer ihr Bestes und so machen wir mit Großsegel und Genua gut Fahrt.

… und sichten unterwegs sogar noch Wale in der Ferne.

In der Ferne verschwinden die sonnenbeschienenen Berge von Moorea und vor uns liegt das wolkenverhangene Tahiti.

Wir machen in der Marina Taina, zehn Kilometer westlich von Papeete, mit Buganker und Heckleine fest. Wer will kann jetzt nochmal mit dem Bus nach Papeete fahren. Zum Abend treffen wir uns alle zum Abschiedsessen in einem Lokal mit Meeresbrise in der Marina.

Eine Runde Wizzard und der ereignisreiche und harmonische Törn ist leider fast zu Ende.

Sep

13

Ursel

Wir bleiben noch einen Tag in Moorea, verlegen aber unseren Ankerplatz auf die Ostseite der Insel. Die Crew ist begeistert. Die Lagune zeigt sich wieder von ihrer schönsten Seite. Die Sonne scheint und die flachen türkisen Flächen sind scharf abgegrenzt von den tieferen dunkelblauen und dahinter wie immer die rauschende Brandung. Hierzu die Bergkulisse von Moorea, die hier ganz anders aussieht als auf der Nordseite.

Auf gehts zur Beachbar des gegenüberliegenden Hotels. Getränke und Schnorcheln in der Lagune!

Hier treffen wir auch Daria und Balbina, die begeistert von ihrer Inselrundfahrt mit einer einheimischen Führerin berichten.

Zum Abend gibt es von Ursel zubereitete Bananencocktails und Reste Essen von Martin. Letzteres riecht und schmeckt so lecker, dass selbst die“ Nichtesser“ angelockt werden.

Die Revanche im Wizzard steht an. Daria spielt heute wieder mit und Gerhards Glückssträhne kehrt zurück.

Fünf oder vier Personen, mit oder ohne Taktik, wie wird man Sieger?

Taktik und Glück, wie so immer im Leben!