Sep

18

Wir hatten weider mal ein gutes Netz und konnten alle Bilder, auch von den Walen beim wal-watching, der letzten Tage (Woche) hochladen – viel Spaß

wünscht die Crew der VAVA-U

Sep

18

Silvia

Heute war ein gemütlicher Tag. Wir starteten um 10 Uhr morgens und steuerten unter Motor zur naheliegenden Insel Lifuka in den Ort Hihifu. Auf dem Markt am Hafen wurde der Proviant mit kleinen Bananen, Tomaten, Karotten und anderem Gemüse ergänzt. Wir erkundeten den Ort und nahmen abschließend in der „Mariners Bar“ Bier und Kaffee zu uns.

Zurück ging es an Bord der Vava`u und wir fuhren unter Motor unserem nächsten Ziel – der Insel „Faleloa“ entgegen. Hier erlebten wir die perfekte Südsee-Stimmung: in allen erdenklichen Türkisfarben empfing uns die Insel und der Strand gab die perfekten Kontraste.  Die Crew verbrachte die Zeit mit Schnorcheln, zum Erkunden der Insel.

Heute war ein Grillabend angesagt. Bei leckerem Fleisch, geröstetem Brot und Krautsalat genossen wir unser Abendessen, bevor unser allabendliches Kartenspielen (WIZARD)angesagt war.

Sep

17

17.9.19 32:00 MOZ
Heute war ein besonderer Tag an unserem Ankerplatz Uoleva beim Sea-Change-Eco-Resort.

Die einen machten sich einen schönen Strandtag

 

und die anderen:
nachdem wir schon ein paar Tage vorher reserviert hatten ging es heute Früh los zu unserer Wal-Watching-Tour. Relativ bald hatten wir eine Walmama mit ihrem Kalb gesichteet und uns langsam genähert und erst einmal ein wenig vom Boot aus zugeschaut. Dann gings mit ABC-Ausrüstung ins Wasser

und wir kamen bis auf 5-6 Meter an die beiden heran, die recht relaxt waren und uns lange zuschauen ließen. Das war schon sehr beeindruckend wie die riesige tonnenschwere Walmama fast regungslos im Wasser „stand“ und das kleine Kalb um sie herum schwamm und ab und an Luft holte. Gute 10 Minuten konnten wir zusehen, dann zogen beide mit einem Flossenschlag davon.


Aber nicht weit entfernt „tobte“ sich dann das kleine Kalb aus und sprang mehrmals in die Luft, nachdem es die Walmama einmal vormachte. Nach er Spielstunde konnten wir noch einmal die beiden relaxt im Wasser aus nächster Nähe beobachten.


Am Nachmittag begleiteten uns dann auf der Suche nach weiteren Walen eine kleine Delphinschule am Motorboot. Sie hatten offensichtlich Spaß schneller zu sein und vollführten auch diverse Sprünge neben uns. Auch dies ist immer wieder schön anzusehen, vor allem aus allernächster Nähe.
Zurück auf VAVA-U haben wir erst mal die vielen Bilder und Videos angeschaut und uns dann zum Abendessen beim Sea-change-resort niedergelassen, wo es sehr leckeres Essen gab.


Der krönende Abschluss diesenTages war der Palatschinken Nachtisch auf VAVA-U mit Rumsahne-Marmelade als Füllung.
Einfach nur gigantisch – der ganze Tag im Paradies.
POS 17.9.19 10:00 UTC 19 50.930 S und 174 24.994 W

Sep

16

16.9.19
Silvia
Um 9.20 Uhr verließen wir Ha´afeva und steuerten unserem nächsten Ziel entgegen: Uoleva. Mit Groß und Genua segelten wir bei 6,5 bis 9 Knoten zügig voran und auch heute sahen wir wieder zahlreiche Wale – einer sogar an Backbord in ca, 50m Entfernung. Und wieder gab es einen Biss an Jörgs Angel

Als wir vor der Insel Uovela ankamen, setzte auch wieder Regen ein. Danach setzten wir zur Insel über und genossen an der Bar der „Sea Change“ Lodge unser übliches Bierchen. Abendessen an Bord.

Sep

15

15.9.19 22:00 MOZ
Silvia
Seit morgens um 5.00 Uhr regnete es ohne Unterlass durchgehend bis ca. 15.00 Uhr. Zum Glück hatten wir einen Geburtstag zu feiern. Der Katamaran war festlich geschmückt und unser Skipper Martin überraschte das Geburtstagskind mit einem Kuchen.

Vor dem Frühstück wurde erst einmal einer Flasche Prosecco den Garaus gemacht. Nachdem der Regen nicht aufhörte, entschlossen wir uns den dreistündigen Film „Alexander“ anzuschauen und einen Relaxtag einzulegen. Das Geburtstagsabendessen wurde zubereitet und zuvor mussten zwei Flaschen Champagner ihr Leben lassen. Danach wieder Kartenspielen und zusammensitzen. Und so schnell kann ein Tag vergehen.
POS 15.09.2019 09:00 UTC 19 56.504 S und 174 42.951 W
Bilder können wir vermutlich doch erst morgen hochladen – aber dann !