Apr

29

14-2014_SKT

14-2014_SKT

 

Von Bertrand und Astrid:
Hallo Martin

Danke nochmals für Deine Geduld und das Weitergeben Deiner Erfahrungen. Ich habe viel profitiert.

Danke auch für die Bestätigung.

Wir sind gut nach Hausse gekommen. War zwischendurch recht gewitterhaft. Waren um 3 Uhr zu Hause.

Wünsche Dir viel Erfolg in der nächsten Saison und bei Deinen weiteren Plänen!

Herzliche Grüsse

Bertrand und Astrid

 

Von Heinz und seinen Südtiroler Freunden aus Bozen:
Hallo, Martin nochmals vielen dank für die netten und sehr lehrreichen tage, deine liebenswürdigkeit und geduld hatt mir besonders gefallen, wünsch dir alles beste und schöne zeiten weiterhin.

 

Apr

27

by ULI+Iris+Rudi+Martin

Hallo Martin,

so jetzt sind wir eine Woche wieder dahoam,jetzt komm ich mal dazu dir zu antworten. wir hatten sehr schöne 14 Tage auf der Lagoon 39. Schönes Schiff mit gutem Platzangebot. Die Hafenmanöver haben dank des hervoragenden Skippertainigs auch alle gut geklappt.es war ja ein nagelneues Schiff,da gingen die Gaszüge noch sehr streng,war also nicht immer leicht zu erkennen ist man im Leerlauf oder ist bereits eingekuppelt.Aber sonst war fast alles okay.Stell dir vor ein Kat für 8 Personen und ein Wassertank mit nur 200ltr. Eine absolute Frechheit!!!!!. wir hatte 8 tage schöne Raume Winde,nur die letzten 4 Tage a gscheide Bora bis 40 kn. Da ham wir dann a bissel gebuchtelt.

So jetzt gehts dann langsam an die Vorbereitung des nächsten Törns.Ab ca.25 .09 Bootsüberführung von Lefkas nach Athen. Da wirst du aber wohl nicht mehr in Lefkas sein.

Mast und Schotbruch und immer a Handbreit Wasser unterm Kiel.

ULI+Iris+Rudi+Martin

Apr

25

Buch Skippertrainig Katamaran

Buch Skippertrainig Katamaran

Im Delius-Klasing- Verlag ist dieses Buch zum Katamaran-Segeln erschienen.

Es ist ein allgemein gehaltenes Buch ohne spezielle Skippertrainings-oder Manövertipps, aber es handelt alle Themen rund um das Katamaran-Segeln ab.

Ein bisschen Bootsbau-Philosophie und Segelphysik, Schweerwettermanöver sowie Sicherhweitsmanöver gehören ebenso zum Inhalt wie Tipps zur Langstreckenfahrt. Und natürlich werden auch einige MaschinenManöver und Ankertechnicken beschrieben.

Rundum ein kleines knappes Nachschlagewerk.

Viel Spaß beim lesen

 

Skipper Martin

Apr

24

12-2014_Kurztrip nach Grado mit Lagunenfahrt

12-2014_Kurztrip nach Grado mit Lagunenfahrt

Angelaufene Häfen/Buchten:
Nördliche Adria
Slovenien:
Marina Izola
Italien:
Grado und Lague bis Porto Buso

Gesegelte Strecke: 59sm
Max. Boot-Speed: 9,8 Kn
Max Wind: 15Kn

Bemerkungen:
Aufgelaufen im Kanal

Wetter:
anfangs Regenschauer, später sonnig und leichte Winde,
Insgesamt schönes Segelwetter auf diesem 2-Tages-Kurztripp

Apr

23

Am Ostermontag ist es leider in izola garn nicht so freundlich.

Es regnet wie aus Eimern

Dauerregen in Izola

Dauerregen in Izola

So machen wir es uns an diesem Tag im Schiff gemütlich und hoffen auf besseres Wetter am nächsten Tag.

Das warten hat sich gelohnt –  schönstes Segelwetter:Doch noch Sonne und Wind zum Segeln-3

Doch noch Sonne und Wind zum Segeln-2

Doch noch Sonne und Wind zum Segeln-1

Doch noch Sonne und Wind zum Segeln-5

Doch noch Sonne und Wind zum Segeln-4

Doch noch Sonne und Wind zum Segeln

Wir Segeln nach Grado, wo VAVA-U auch schon letztes Jahr neben dem Wrack geankert hat.

Einfahrt Grado

Ankerplatz am Wrack

Mit dem Beiboot gehts durch den Kanal in den kleinen Stadthafen

Einfahrt in den Stadthafen Grado

Einfahrt in den Stadthafen Grado

Nach einem kleinen Rundgang und dem ersten Eis in diesem Jahr fahren wir mit frischem Proviant zum Grillen aufs Schiff zurück

Ankerplatz bei Sonnenuntergang Grado

Ankerplatz bei Sonnenuntergang Grado

Am nächsten Morgen wieder schönes Wetter und vorallem trocken.

Wir motoren durch die Lagune von Grado Richtung Lignano und Venedig durch eine ruhige entspannte Landschaft mit vielen kleinen bewohnten Fischer-Inseln

Lagunenfahrt Teil1 nach Porto Buso-1

Lagunenfahrt Teil2 nach Porto Buso-1

Lagunenfahrt Teil1 nach Porto Buso-3

Lagunenfahrt Teil1 nach Porto Buso-4

Lagunenfahrt Teil1 nach Porto Buso

Lagunenfahrt Teil1 nach Porto Buso

Laut Hafenhandbuch soll der Kanal 3,5-6m Wassertiefe haben, Doch trotzdem laufen wir eine knappe Stunde vor Niedrigwasser auf und stecken im Schlick. Laut Tiedenkalender soll es immer noch 0,25m über KartenNull haben – aber tatsächlich sind es nur 1,10m.

Also heißt es warten – gut 3 Stunden bis wir ca. 0,50m über Karten Null haben werden.

Aufgelaufen

Aufgelaufen

!6.00 Uhr ist es dann soweit wir können uns aus dem Schlick „ziehen“ und ziehen einen kleinen Schleier im Wasser hinteruns her, bevor es wieder tiefer wird.

Wider frei und durch den Schlick

Wider frei und durch den Schlick

Weiter gehts durch die Lagune an der kleinen Insel Amfora vorbei bevor wir bei Porto Buso wieder in die Adria schippern.

Lagunenfahrt Teil2 nach Porto Buso-2

Lagunenfahrt Teil2 nach Porto Buso-1

Lagunenfahrt Teil2 nach Porto Buso

Ab hier können wir bei frischem Wind wieder Segel setzen, so dass der kleine Frachter rechte Mühe hat uns zu überholen. Mit Kurs auf Piran segeln wir unter Groß und Genua mit gut 8,5 Kn hoch am Wind

Segeln nach Izola zurück-1

Segeln nach Izola zurück-2

Segeln nach Izola zurück-4

Segeln nach Izola zurück

Segeln nach Izola zurück

Kurz nach Sonnenuntergang sind wir dann wieder zurück in der Marina Izola wo uns wie immer der freundliche Marinero die Leinen an nimmt. Bei leckerem Essen und einem Glas Wein beenden wir den Abend.

Morgen heißt es dann wieder auschecken. VAVA-U empfängt neue Teilnehmer zum Skippertraining – intensiv

Apr

21

Seit das Pütting für das kleine Vorstag wieder runderneuert wurde gibt es auch wieder eine Fock mit neuem grünem UV-Schutz für starke Winde auf VAVA-U.

Danke des Spezialbohrers den Bjön von VTS „gebastelt“ hatte war das Aufbohren und einsetzten der neunen Hülsen am Vorstagpütting kein Problem. Und die Fock steht wunderbar.

Fockpütting_1

Fockpütting_1

Fockpütting_2

Fockpütting_2

neue Fock

neue Fock

 

 

Apr

17

Leider hatten wir beim letzten Skippertraining einen Getriebeausfall.

Aber das Ersatzteil war durch den vor Ort ansässigen YANMAR-Montueur schnell besorgt.

Einen Tag alles ausbauen, dass hieß Motor und Getriebe trennen, Motor nach vorne schieben damit man dann an alle Zahnräderdes Getriebes ran konnte. Diese Ausbauen und das Schalt-„Zahnrad“ austauschen.

Danach alles wieder zusammen bauen.

Ich denke die Bilder sprechen ein wenig für sich.

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1701_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1674_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1677_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1678_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1681_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1693_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1689_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1686_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1696_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite_IMG_1699_Bildgröße ändern

GetriebeReparatur BB-Seite^

GetriebeReparatur BB-Seite

Das nächste Skippertraining startet wie geplant morgen mit wieder fittem BB-Getriebe, das STB-Getriebe bekommt in einer kleinen Verschnaufpause auch ein refit verpasst.

MArtin

Apr

16

Hallo Martin,

auf diesem Weg noch mal ganz herzlichen Dank für deine gründliche Schulung

vom 16. bis 18. April. Wir hatten mit unserer gecharterten Lagoon 39 absolut

keine Probleme in der Woche dank unserer Ausbildung bei dir. Besonders sie

intensive „Ankerschule“ war uns eine große Hilfe.

Viele Grüße aus Oberhaid

Max und Alfons

Apr

12

Unter Blister bei leichter Briese (9 kn) und fast 8 kn Fahrt

Unter Blister

Unter Blister

Unter Blister-1

Apr

10

Kurz bevor es mit dem nächsten Skippertraining losgeht gibt es noch ein paar Neuerungen auf VAVA-U.

1) für einen klaren und durchzugfreinen Durchblick sorgt das neue Dachfenster aus Acrylglas:

Dachfenster

Dachfenster

2) um das Beiboot besser an Deck zu bekommen wurde ein Traveller unter dem Dach montiert:

 

Beiboottraveller

Beiboottraveller

3) Am Kaffee-Maschinen-Schrank gibt es jetzt auch noch einen passenden Milchalter:

Milchhalter

Milchhalter

4) Auch ein Schraubstockplatz ist gefunden, der bei Bedarf aktiviert werden kann. Dann ist der Schraubstoch in weniger als einer Minute montiert:

 

Schraubstockplatz

Schraubstockplatz

Ein paar weitere kleine Neuerungen sind noch in Arbeit und kommen so nach und nach.

Ab morgen wird dann erst mal wieder fleißig Manöver beim Skipperttraingstörn geübt.

Bis die Tage mit sonnigen Grüßen aus Izola

Skipper Martin

 

Apr

9

die alten Segel von VAVA-U bekommen frischen Wind. Sie werden in der Manufaktur von Sailartfashion zu Jacken, Taschen und diversen anderen Acessoires verarbeitet. Schaut doch einfach mal auf die Seite von

Übrigens wer sich etwas von VAVA-U’s alten Segeln fertigen lassen möchte kann das bei einer Bestellung natürlich angeben. Bis die Tage Grüße aus Izola Martin

Apr

6

Am lettzten Wochenende gabs das erste erfolgreiche Skippertraining in Izola auf VAVA-U. Vollbesetzt mit hochmotivierter Mannschaft gings nach der obligatorischen Sicherheitseinweisung raus in die Bucht von Koper. Nicht nur die gemischte Crew aus der Schweiz und Deutschland waren gespannt aufs Segeln und die ersten Manöver – natürlich ich ganz besonders. Galt es doch den neunen Segelsatz bestehend aus Groß und Genua in der Praxis auf dem Wasser zu testen. Segel setzten wie immer, die Jungs haben sich mächtig ins Zeug gelegt, denn dass neue Segel ist noch etwas „störrisch“ mit den harten Falten, aber gemeinsam ging es trotzdem flott voran und fast ohne Winsch bis ganz nach oben – immerhin gut 20m! Da stand es dann dann erste mal im Wind – schön bauchig getrimmt mit den durchgehenden Segellatten und recht losem Unterliek. Motor aus und Genua ausgerollt. Kurs hoch am Wind mit etwa 50Grad. Winsträrke etwa 10 kn wahrer Wind. Nach dem richtigen Trimm sprang VAVA-U sofort und Mühelos auf 7-8 Knoten und beschleunigte mit zunehmneder Fahrt bis auf knapp 10 Knoten und zug eine schöne gleichförmige Heckwelle durchs Wasser Einfach nur geil! Mittelweile hatten wir nun 11kn wahrenWind, 15-16kn relativen Wind und immer noch einen Kurs von 50-55Grad zum wahren Wind und die Logge pendelte immer zwischen 8,5-knapp 10 Knoten – super! Neue Segel auf VAVA-U-2

Neue Segel auf VAVA-U-1

Neue Segel auf VAVA-U-1

Die Jungs vom Segelmacher LuxSea aus Koper haben super Arbeit geleistet – DANKE! Kann ich nur empfehlen. Mehr Bilder und ein kleines Video vom Törn folgen in Kürze von Teilnehmer (auch) Martin aus Frankfurt.   Auf bald Euer Skipper Martin

Apr

2

Seit gestern hat VAVA-U nun neue Segel.

Groß und Genua sind ebenso wie die Baumpersenning ganz neu. Die Fock bekam einen neuen Sonnenschutz und beim Blister sind ein paar Nähte nachgenäht worden.

Alles hat prima und auf anhieb gepasst.

Neue Segel für VAVA-U

Neue Segel für VAVA-U

Nun kanns wieder los gehen – ich freue mich schon auf die ersten Segelschläge in der Adria.
Am Freitag beginnt ja nun endlich der erste Skippertrainingstörn.

Und was mit meinen alten Segeln passiert erzähle ich morgen.

Auf bald Martin