Jun

29

Gestern habe ich hier im Medical Center noch einen COVID Test gemacht. Nicht wirklich angenehm wenn einem ein „Q-Tip“ bis ins Hirn geschoben wird.
Aber was macht man nicht alles um endlich nach 3 Monaten Pause und „Langeweile“ wieder aufs Meer zu kommen und endlich Segeln zu können.

Erstes Ziel und auch im Moment das erste LAnd welches seine Seegrenzen wieder geöffnet hat ist Fidschi. Also los.

Ich bin startklar.

Gestern hab ich ausserdem noch ein paar Einkäufe erledigt und mein Auto mit ausgebauter Batterie abgestellt. So habe ich dann hoffentlich gleich wieder einen praktischen fahrbarenUntersatz wenn ich im Dezember wieder herkomme. Die Hoffnung stribt zu letzt – also ich gehe davon aus dass bis dahin dann auch Neuseeland weider offen hat und die vielen Segler vor den Cyclonen im Pazifik „rettet“.

Jetzt am Morgen hier in der Marsedam Cove Marina regnet es ein bisschen, aber die Wetteraussichten für die gut 800 Meilen PAssage bis zum Minerva Reef schauen gut aus.

Mit mir warten hier noch 4 weitere Boote um auschecken zu können. Der Custom-Officer der die nötigen Formalitäten erledigt hat sich für 08:30 angekündigt.

Also dann bin ich mal kurz weg….

FERTIG AUSKLARIERT – es geht los. Die Leinen hab ich schon vorbereitet und zwei von den andern Booten sind schon um 09:00 und 09:30 los.

Hier ist es jetzt 10:00 am Margen – vielleicht hole ich die anderen ja noch ein 😉

 

Bis von unterwegs viele Grüße aus Neuseeland

Martin und VAVA-U