Jun

24

Mit dem Taxi braucht man knapp 20 Minuten um ins antike Epidaurus zu kommen.

Dort finden demnächsst auch wieder Theaterfestspiele statt. Denn das Amphitheater ist eines der best erhaltensten in Grichenland.

Taxi nach Epidaurus

Taxi nach Epidaurus

Festspielplakat

Festspielplakat

Währenddessen der Skipper mal wieder einen Frieseurbesuch tätigt

Frisch vom Friseur

Frisch vom Friseur

 

Fortsetzung folgt

Jun

23

Heute wurde es heiß. Schon am Morgen hatten wir knapp 40 Grad im Cockpit beim Frühstück.

Entsprechend „zäh“ startetet der Tag, zumal auch der Wind nicht so stark wehte wie vorhergesagt.
Nach etwas langsamer Fahrt bis zu einer Badebucht auf Agnistiri, wo wir zum Baden und schnorcheln pausierten gings dann weiter nach Palia Epidaurus.

Eine leichte Abendbrise zug VAVA-U unter Genua bei Raumen Wind bis kurz vor die Hafenbucht.

Leichte Abendbrise

Leichte Abendbrise

Hier fiel dann der Anker und der Grill wurde angefeuert.

Grillmeister Matthias

Grillmeister Matthias

Jun

22

Super Segelwind ließ uns fasst „fliegen“ nachdem wir noch einen kleinen Mittgassnack in der Bucht von Poros hatten.

Frühstück auf VAVA-U

Frühstück auf VAVA-U

Mit Biis zu 20 Knoten Wind schoß VAVA-U auf Amwindkurs unter Groß im ersten Reff und der Genua mit bis zu 11 Knoten gen Äigina, wo wir eine Wende machten und dann südlich Agnistiri entlang segelten.

Vor Korphos machte der Wind dann seinen Nachmittagsschlaf und ließ uns ein kleines Stück Motoren.
In der Bucht von Korphos war es dann ruhig genug um mal wieder die Wasserski auszupacken.

Am Abend gings per Beiboot vom Ankerplatz direkt in die Taverne wo leckere griechische Vorspeisen auf uns beim Mondschein über der Bucht warteten.

IMG_2345

Taverne in Korphos

Taverne in Korphos

Jun

21

In der Kolona -Bucht auf Kythnos mit ihrer heißen Quelle nehmen wir noch ein nausgibieges Bad am Morgen, ehe es dann nach dem Frühstück nach Poros gehen soll. 48 Sm liegen vor uns und mit knapp 20 Knoten wind gehts es Anfangs unter Groß und Genua bei knappen Halbwindkurs mit teilweise über 11 Kn dahin.

Nach gute 2/3 der Strecke mach der wind scheinbar Mittagsschlaf wie die meißten von uns auch. So muß der Motor ran für die letzten Meilen.

IMG_2332

Segeln nach Paros

Segeln nach Paros

In der „Bucht“ von Paros angekommen Ankern wir wieder an unserem „Stamplatz“ bei der Insel Dhaskali in der Nähe der Russion Bay.

Weil heute das letzte Vorrundenspiel der Fussball EM zwischen Deutschland und Irland ist, fahren wir zum „public viewing“ mit dem Beiboot nach Poros-Stadt

public viewing in der MORSO bar

public viewing in der MORSO bar

Jun

20

Unser Morgenprogramm:

Baden, Frühstück, Besichtigung des Poseidontempel

Frühstücksei auf VAVA-U

Frühstücksei auf VAVA-U

Poseidon Tempel am Kap Sounion

Poseidon Tempel am Kap Sounion

Später segeln wir dann bei frischer Halbwind-Brise mit 8-10 Knoten zum 25 sm entfernten Kythnos, während es an Bord mehr als relaxt zu geht.

An Bord beim Segeln

An Bord beim Segeln

Angekommen machen wir mit Buganker und Landleine fest. so liegen wir sicher um uns gemütlich in der Strandtaverne bewirten zu lassen.

IMG_2321

IMG_2323

Ankern auf Kythnos

Ankern auf Kythnos