Mai

25

Mit frischem Wind sind wir heute knapp 30 sm „spazieren gesegelt“ um in der NE-Bucht von Ithaka hinter der kleinen Insel Ag. Nikolaos zu Ankern.

Segeln nach Badebucht

Segeln nach Badebucht

Nordbucht auf Ithaka

Nordbucht auf Ithaka

Im Hafen von Vathy haben wir vorher noch direkt beim Fischer frischen Fisch ergattert, den es dann am Abend in der Bucht zum Essen gab, während Jupiter und Mars über uns am Himmel standen.

Fangfrisch aus Vathy

Fangfrisch aus Vathy

Klar zum Essen

Klar zum Essen

Mai

24

… aber als wir in Vathy, dem Hauptort seiner Insel ankommen, ist er doch noch unterwegs ;-))

Aber wir haben es geschafft, trotz widrieger Winde, die fast 43 Sm bis hier her zu segeln, obwohl es auf direktem Wege nur knappe 20 gewesen wären.

Ansteuerung von Ithaka_3

Ansteuerung von Ithaka_1

Ansteuerung von Vathy auf Ithaka

Ansteuerung von Vathy auf Ithaka

Angekommen machen wir einen kleinen Landgang durch die engen Gassen und VAVA-U bekommt neue Weingläser und erstmals auch kleine Espressotassen.
Vielen DANK an die Crew!

Zum Abendessen suchen wir uns eine nette kleine Taverne in der zweiten Reihe und werden dort bei „Kalkan“ reichlich und gut bewirtet.

Mai

23

Bis Mittag haben wir noch gefaulenzt und waren sogar schon schwimmen, obwohl das Wasser mit knappen 22 Grad doch noch recht frisch ist.

Als dann eine leichte nördliche Briese in diee Bucht wehte und draussen einige Segel zu sehen waren sind wir Anker auf gegangen.

Porto Leone auf Kalamos soll unser 15 sm entferntes Tagesziel sein.

Dort angekommen treffen wir auf bekannte Mitsegler der letzen zwei Jahre. Chris und Friedl haben selber eine Segelyaacht gechartert und liegen ein paar Meter neben uns vor dem verlassenem Dorf in der Bucht.

Schwimmen, Sonnen, Relaxen und SUPpen – das ist das Motto für den sonnigen Nachmittag.

Am Abend packeen wir dann den neuen Holzkohlegrill aus, der nunmehr das erste Mal auf See ausprobiert wird. Mit den „Eier-Kohlen“ aus Slovenien geht es super und schmeck lecker wie immer.

Der Heck-Grill auf VAVA-U

Der Heck-Grill auf VAVA-U

Mai

22

Am frühen Morgen steht noch der fast Vollmond über dem Horizont. Es ist wieder blauer Himmel und die Sonne läd zum Frühstück ein.

Vollmopnd über Lefkas

Vollmopnd über Lefkas

Dann gehts nach der üblichen Einweisung auch schon los.
Anker auf und Leinen los, den Kanal in Richtuung Süden – in deem immer noch, nun schon im dritten Jahr Ausbaggerarbeiten stattfinden, die aber nicht behindern.

Nach ein paar kurzen ersten Segelschlägen mit lauem Lüftchen ankern wir in einer kleinen Seitenbucht auf Meganisi.

Ambelike-Bucht auf Meganisi

Ambelike-Bucht auf Meganisi

Hier werden gleich erst mal die SUP’s ausgepackt und später dann sicher auf dem Cockpitdach mit ihren Verhüterlis verstaut.

Das neu SUP mit Verhüterli_1

Das neu SUP mit Verhüterli

Das neu SUP mit Verhüterli

Mai

21

Ein neuer Törn beginnt wieder ab Lefkas.

Bei Kerzenschein im Cockpit mit Musik und Wein besprechen wir die nächsten sieben Tage die wir hier zweishen den ioonischen Inseln verbringen wollen.

Der Großeinkauf ist wie immer schon seit dem Nachmittag verstaut und auch der lange Regen hat sich verzogen, so dass wir am frühen Abend noch eineen kleinen Spaziergang durch Lefkas machen konnten.

Abendstimmung in Lefkas

Lefkas in der Abendsonne am Kanal

Kerzenschein im VAVA-U Cockpit

Kerzenschein im VAVA-U Cockpit