Nov

7

Am Donnerstag, den 7.11. rief schon um 08.00 in der Früh der Werftleiter von Izola an, ob ich in gut zwei Stunden schon da sein könne.

Der 130To-Kran sei schon von Lubiljana aus unterwegs und das Wetter heute günstig, da kein Wind und keine welle zu erwarten seien.

Also los – es war ohnehinn schon alles an Bord vorbereitet und so machte ich die Leinen in der Marina Izola los und führ um die Stadt zum Werft-gelände. Hier gibt es zwar auch einen Travellift für 60to aber mit nur 6m Breite ist das für VAVA-U (Breote 8,50m) zu schmal.

Also rückte der Schmidbauer-Kran an und ging in Position.
Die Vorbereitungen am Kran und das Positionieren der beiden Gurte dauerte länger als das eigentliche Herrausheben von VAVA-U.

Eine gute Stunde Vorbereitung, 10 Minuten Kranen und weitere 30 Minuten für das ausrichten und Abstützen an Land – dann war alles fertig.

Kranen__5 Kranen__1 Kranen__2 Kranen__3

Kranen in der Werft von Izola

Kranen in der Werft von Izola

Bis Anfang März wird VAVA-U für diverse Service und Wartungsarbeiten an Land bleiben und danach wieder bis Mitte Mai 2014 in der Marina Izola liegen. Ab/bis Izola finden dann wieder 3-tages-intensiv-Skippertrainings statt.

Nov

11

Seit 7.11.liegt VAVA-U nun auf der Werft in Izola auf dem Trockenen.

Bis zum geplanten wiedereinsetzten in ihr Element – die See – wird es an VAVA-U einige Service und Wartungsarbeiten geben.

Geplant sind unter anderem:

  • Neue Genua, Großsegel un Baumpersenning – die Fock bekommt einen neuen UV-Schutz und der Gennacker einen check
  • Das Unterwasserschiff bekommt einen neuen Antifoulinganstrich und einen neuen Wasserpass (farblich passend in grün)
  • Die beiden achteren Decks hinter den Steuerständen bekommen neue Teakholzoberflächen
  • Eine Spülmaschine wird in die Pantry eingebaut
  • Die bisherigen Pumptoiletten werden gegen elektrische Ausgetauscht
  • Die Motorräume bekommen eine neue, feuerfeste Schalldämmung un Isolierung
    gemäß den Richtlinien für gewerbliche Schiffe der TM -Malta
  • Das Beiboot (Zodiac mit Honda 20PS AB) wird überholt und bekommt eine neue Persenning
  • Und diverse Kleinigkeiten im gesammten Schiffsbereich

Dies nur als kleiner Auszug zur allgemeinen Info.

Wer Lust und Zeit hat mit Hand anzulegen kann sich wegen Terminabstimmung gerne bei mir melden 😉

 

Auf bald in eine neue Segelsaison

VAVA-U und Skipper MArtin

Feb

13

Hallo Zusammen,

eigentlich müsste es ja heißen: „Klappe die ZWEITE“, weil die ERSTE war ja bereits das aus dem Wassser holen von VAVA-U im November letzten Jahres – (klick hier für mehr Infos).

Aber es ist ja ein neues Jahr und somit der ERSTE Teil der Winterlagerarbeiten.

Ich hatte ja schon geschrieben, was so alles passiern soll um VAVA-U fit für dei kommende Saison zu machen.Von München aus startete ich vollbeladen mit meinem kleinem „Roten“ gen Izola, wo schon eine weitere Palette mit Material auf mich wartete.

 

Vollbeladen

Vollbeladen

Als erstes hab ich mich um die beiden Saildrives mit den Faltpropellern gekümmert. Es mussten die Opferannoden und Simmerringe getauscht werden. Leider stellte ich auch fest, dass bei einem von Beiden die Lager ebenfalls fällig waren.
Diesen Job hat sehr presiwert der kompetente Yanmar-Kundendienst aus Koper übernommen.

IMG_1396_Bildgröße ändern

Saildrive-Service

Saildrive-Service

Dann habe ich einen Platz für die Spülmaschine in der Pantry gefunden, für die die Kaffeemaschine weichen musste, aber keine Sorge, die bekommt natürlich einen neuen Platz an zentraler Stelle.

Auch neue elektrische Toiletten sind gegen die alten Pumptoiletten getauscht worden und warten nur noch auf eine passende Verkleidung.

neue Toilette

neue Toilette

Die meiste Arbeit war in den beiden Maschinenräumen notwendig.Jeweils drei Motorlager tauschen war noch der geringste Aufwand. Unter zu Hilfenahme eines Flaschenzuges über die Großschotwinsch konnte ich den Motor etwas anheben um die Gummilager zu tauschen.

IMG_1437_Bildgröße ändern

Motorflaschenzug

Motorflaschenzug

Viel aufwendiger war es die alte Motorisolierung auszubauen und gegen eine neue, feuerfeste zu tauschen. Diese Aktion wurde notwendig um den Vorschriften der TM-Malta genüge zu tum, die für die commercial Registrierung von VAVA-U zuständig ist.
Erst mal alles „entkernen“ und etwas Ordnung in die Kabel und Schläuche bringen.

entkernen

entkernen

Und danach „Rockwool“ zwischen die Profile und alles mit Glasfließ kaschiertem Alu-Lochblech verkleiden

IMG_1459_Bildgröße ändern

neue Isolierung

neue Isolierung

Das Material hat allesrdings vorerst nur für einen Motorraum gereicht – der andere kommt dann in 2 Wochen dran, wenn wieder Nachschub da ist.“Nebenbei“ wurden auch noch die Riemenscheiben runderneuert.

Rienemscheiben

Rienemscheiben

Kleinere Schweißarbeiten standen auch noch auf dem Programm für diese 2 Wochen.
Einige Reelingsstützen bekamen Zusatzstreben und eine neue Halterung für die Positionslichter am Bug wurde angeschweißt
Im Eingangsbereich wurde das Hauptschot mit zwei Querprofilen und einer Stütze zum Dach verstärkt.
Mit viel „Tricks“ durch Schweißen, Kleben und Nieten  ist alles wieder wie neu.

IMG_1512_Bildgröße ändern

Eingang am Hauptschot

Eingang am Hauptschot

Vielen Dank an dieser Stelle Stefan und seinen Mitarbeitern von SonoVTS, Hohenkammer (vormals nur VTS), die mich beraten und mehrfach tatkräftig nicht nur mit tollen Ideen unterstützt haben.

Bis zur finalen Klappe in gut zwei Wochen

Martin

 

 

 

 

Mrz

14

Seit einer Woche schreiten die Winterlagerarbeiten wieder voran.

Wie schon vor vier Wochen gings vollbeladen wieder mit dem Auto über die Tauernautobahn und durch den Karawankentunnel die 520Km bis nach Izola.

Frachttour Nr. 2

Frachttour Nr. 2

Die von den Schreinern der Fa. SonoVTS passgenau gebauten Schränke und Regale habe ich als erstes eingebaut um dadurch acuh gleich zusätzlichen Stauraum zu haben. Auch das zentrale Hoch-Regal das u.a. für die Kaffeemaschine gedacht ist steht schon an der richtigen Stelle.

IMG_1542_Bildgröße ändern IMG_1545_Bildgröße ändern IMG_1539_Bildgröße ändern Ablage Bad

Neue Regale und Schränke

Neue Regale und Schränke

Obwohl es noch ein wenig „wild“ aussieht macht sich das Regal super und ich freue mich schon auf den ersten Kaffee.

Parallel zu den Isolierungsarbeiten im STB-Motorraum (ich hatte Materialnachschub dabei) haben die Leute von der Werft das sonnige Wetter genutzt um bei den Teakholzarbeiten weiter zukommen.

Die Flächen wurden gesandstrahlt und grundiert. Danach hat der Schreiner die vorgefertigten Holzplatten vor Ort eingepasst.

IMG_1507_Bildgröße ändern

Teakdeckarbeiten

Teakdeckarbeiten

Inzwischen waren auch die neune Lager und die überarbeitete Antriebswelle da und „mein“ Yanmar-Mechaniker hat auch gleich alles wieder zusammengebaut.

Saildrive STB

Saildrive STB

Das Unterwasserschiff beider Rümpfe wird für das neue Antifouling vorbereitet.
Gut dass die beiden Rümpfe recht schmal sind, so hält sich die Schleifarbeit in Grenzen 😉

IMG_1567_Bildgröße ändern

Unterwasserschiff

Unterwasserschiff

Das war die erste Woche seit dem 14. März.

Mehr Bilder und Beschreibungen gibts in den nächsten Tagen

 

Euer MArtin

 

Mrz

21

Werft Izola

Werft Izola

Kalte klare Luft und Schnee in den Bergen über der Adria.

Bei so einem Ausblick machen Winterlagerarbeiten sogar spaß 😉

Fortsetzung folgt…

Mrz

25

Hier schon mal ein Bild vom fast fetigen neuen Teakdeck.
Es fehlt nur noch die Randverfugung und das letzte finish.

Der Fahrstandsstuhl hat eine Fußstütze bekommen, ist jetzt auch höhenverstellbar und steht jetzt auf einer größeren Standfläche.

Fahrstand BB-Seite

Fahrstand BB-Seite

Für Morgen ist an letzten Arbeiten vor dem Slippen (Kranen) ein neuer grüner Wasserpass geplant.
Außerdem die letzten Checks bevor es am Donnerstag NAchmittag oder Freitag früh wieder ins Wasser geht.

 

Grüße aus dem wieder wärmeren Izola

Martin

 

PS: Wassertemperatur ca. 13 Grad

Mrz

29

Seit gestern ist VAVA-U nach der langen Winterpause auf der Werft in Izola in neuem Outfit wieder im Wasser.

VAVA-U wieder im Wasser

VAVA-U wieder im Wasser

 

Aber von vorn:
Nach dem letzten Check der Motoren, Ruder und Steuerung war es dann auch am frühen Nachmittag so weit.
Der große 130-Tonnenkran aus Ljubiljana war mit seinem Begleitfahrzeug da.

Kranen nach dem Winterlager_1

Kranen nach dem Winterlager_1

Während die eine Werftmannschaft den „kleinen“ ferngesteureten Trailer unter VAVA-U positionierte schaffrten die andern Platz an der Pier für den Kran und VAVA-U

 

Kranen nach dem Winterlager_2

Kranen nach dem Winterlager_3

Kranen nach dem Winterlager_3

Auf dem Weg zum Kran wurden dann noch die Stellen am Unterwasserschiff mit Antifouling gestrichen an denen die Stützen waren.

Kranen nach dem Winterlager_4

Kranen nach dem Winterlager_4

Und dann ging es auch schon los. Anhand der Fotos vom November waren die Haltepunkte für die Gurte schnell gefunden und schon hing VAVA-U kurzfristig für einen „Dreher“ recht hoch in der Luft.

Kranen nach dem Winterlager_5

Kranen nach dem Winterlager_6

Kranen nach dem Winterlager_6

Der Rest war Routine und nun schwimmt sie wieder.

VAVA-U wieder im Wasser

VAVA-U wieder im Wasser

Die Motoren taten brav ihren Dienst an und auch die Motorsteuerung und das Ruder funktionierten wie gewohnt ohne jegliche Probleme.

Noch eben die Fender umhängen und los ging die „Fahrt“ um die kleine Halbinsel des Örtchens Izola in die Marina, wo schon wie im letzten Jahr ein Platz für mich reserviert war.

Jetzt hieß es erst mal den Winterschmutz vom Arbeiten auf der Werft zu entfernen. Es hatte sich doch so einiges vom Schleifen, Sägen und Bohren sowie von den Nachbarschiffen angesammelt.

In frischem Outfit, zu dem noch ein paar Kleinigkeiten in der kommenden Woche bis zum ersten Skippertraining hinzukommen liegt VAVA-U nun wieder in der Marina Izola.

Marina Izola

Marina Izola

Marina Izola_1

 

Apr

2

Seit gestern hat VAVA-U nun neue Segel.

Groß und Genua sind ebenso wie die Baumpersenning ganz neu. Die Fock bekam einen neuen Sonnenschutz und beim Blister sind ein paar Nähte nachgenäht worden.

Alles hat prima und auf anhieb gepasst.

Neue Segel für VAVA-U

Neue Segel für VAVA-U

Nun kanns wieder los gehen – ich freue mich schon auf die ersten Segelschläge in der Adria.
Am Freitag beginnt ja nun endlich der erste Skippertrainingstörn.

Und was mit meinen alten Segeln passiert erzähle ich morgen.

Auf bald Martin

Apr

10

Kurz bevor es mit dem nächsten Skippertraining losgeht gibt es noch ein paar Neuerungen auf VAVA-U.

1) für einen klaren und durchzugfreinen Durchblick sorgt das neue Dachfenster aus Acrylglas:

Dachfenster

Dachfenster

2) um das Beiboot besser an Deck zu bekommen wurde ein Traveller unter dem Dach montiert:

 

Beiboottraveller

Beiboottraveller

3) Am Kaffee-Maschinen-Schrank gibt es jetzt auch noch einen passenden Milchalter:

Milchhalter

Milchhalter

4) Auch ein Schraubstockplatz ist gefunden, der bei Bedarf aktiviert werden kann. Dann ist der Schraubstoch in weniger als einer Minute montiert:

 

Schraubstockplatz

Schraubstockplatz

Ein paar weitere kleine Neuerungen sind noch in Arbeit und kommen so nach und nach.

Ab morgen wird dann erst mal wieder fleißig Manöver beim Skipperttraingstörn geübt.

Bis die Tage mit sonnigen Grüßen aus Izola

Skipper Martin